The Canadian – Video

7. August 2014 | Von | Kategorie: Die Reportage, Nordamerika

Ein Blick in die kanadische Eisenbahngeschichte

the_canadianVon 1881 bis 1885 errichtete die Canadian Pacific Railway (CPR) eine Eisenbahnlinie von Montreal nach Vancouver. Mit dem Bau der Strecke wurde ein Versprechen an die Provinz British Columbia erfüllt, die 1871 der Kanadischen Konföderation beigetreten war und eine Verkehrsverbindung in den Osten des Landes gefordert hatte. Gleichzeitig entstanden prachtvolle Hotels entlang der Strecke, die betuchte Touristen anlockten. Zeugnisse dieser Zeit sind das Banff Springs Hotel oder das Chateau Lake Louise in den Rocky Mountains. Inzwischen gehören sie zur Luxus-Hotelkette Fairmont. Heute betreibt die Canadian Pacific Railway ausschließlich Güterverkehr. Den Passagierdienst übernahm 1977 das Unternehmen VIA Rail. Es nutzt größtenteils die Gleise anderer Zuggesellschaften. Das bedeutet, dass Güterzüge in Kanada Vorrang haben und der »Canadian« ab und zu aufs „Abstellgleis“ muss, um kilometerlange Container-Karawanen passieren zu lassen. Deshalb ist hin und wieder mit Verspätungen zu rechnen. Die Gesamtstreckenlänge zwischen Toronto und Vancouver beträgt rund 4.600 Kilometer, für die der »Canadian« drei Tage und vier Nächte benötigt. Von Ende April bis Mitte Oktober ist er dreimal, in der übrigen Zeit zweimal pro Woche in jede Richtung unterwegs.

Weitere interessante Bahnstrecken…

Wer das nötige Kleingeld hat, kann in Jasper seine Reise mit dem »Canadian«beenden und die letzten 1.000 Kilometer bis Vancouver mit dem »Rocky Mountaineer» fortsetzen. Er fährt dieselbe Strecke nur bei Tageslicht. Zwischen Ende April und Anfang Oktober ab Jasper nach Vancouver (Journey through the Clouds) oder ab Calgary/Banff (First Passage to the West) mit Zwischenübernachtung in Kamloops: www.rockymountaineer.com. Waggon-Varianten: Gold Leaf (doppelstöckiger Panoramawagen mit Restaurant), Silver Leaf (einstöckiger Panoramawagen mit Frühstück und warmem Mittagsmenü am Platz), Red Leaf (Sitzwagen – vergleichbar mit einem Intercity – und kaltem Mittagsmenü am Platz). Weitere Tagestouren und längere Pauschalreisen zwischen April und Oktober im Angebot.

»The Skeena« (VIA Rail)–zweitägige Tageszugfahrt durch die Rocky Mountains von Jasper/Alberta über Prince George/British Columbia durchs Skeena-Flusstal nach Prince Rupert an der Pazifikküste. Übernachtung in Prince George. Zug fährt ganzjährig, dreimal wöchentlich. Streckenlänge knapp 1.200 Kilometer: www.viarail.ca/en

»The Hudson Bay« (VIA Rail)– zweitägige Zugfahrt (mit Übernachtung im Abteil) zwischen Winnipeg, der Hauptstadt Manitobas, und dem alten Pelzhandelsort Churchill an der Hudson Bay (zu bestimmten Jahreszeiten Eisbären- und Walbeobachtung). Zug fährt ganzjährig, zwei- bis dreimal wöchentlich: www.viarail.ca/en

»The Ocean« (VIA Rail) – zwischen Montréal und Halifax entlang der Südküste Québecs, dem Sankt Lorenz Strom folgend und weiter durch die Provinzen New Brunswick and Nova Scotia. Zug fährt ganzjährig, dreimal wöchentlich. Reisedauer knapp 23 Stunden: www.viarail.ca/en

»Le Chaleur« (Via Rail) – entlang des Sankt Lorenz Stroms von Montréal nach Gaspé am Atlantik. Zug fährt ganzjährig, dreimal wöchentlich. Reisedauer rund 19 Stunden: www.viarail.ca/en

»The Royal Canadian Pacific« (CPR) – unterschiedliche Touren im Luxuszug durch die Rocky Mountains im Raum Calgary und Banff in der Provinz Alberta: www.royalcanadianpacific.com

»Le Train du Massif de Charlevoix« – verbindet Québec City mit der Stadt La Malbaie (Charlevoix). Die 140 km lange Strecke (3,5 Std. Fahrzeit) führt an den Ufern des Sankt Lorenz Stroms entlang: www.lemassif.com

»Agawa Canyon Tour Train« –(Algoma Central Railway) – Tagestour im Norden Ontarios von Sault St. Marie in den Agawa Canyon. Verkehrt einmal täglich zwischen Juni und Oktober: www.agawacanyontourtrain.com

»The Polar Bear Express« – bringt Abenteuer-Urlauber in den hohen Norden der Provinz Ontario bis an die James Bay. Los geht es in Cochrane, die Fahrt endet in Moosonee: www.ontc.on.ca

»White Pass & Yukon Railroad« – Schmalspurbahn, erbaut während des Klondike-Goldrausches 1898, um den Hafen Skagway im Süden Alaskas mit der Stadt Whitehorse im Yukon/Kanada zu verbinden. Oldtimer-Salonwagen. Diesel- und Dampflokfahrten: www.wpyr.com

© Dagmar Krappe

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar