Geänderte Streckenführung für den Tren Crucero – Ecuador

25. August 2015 | Von | Kategorie: News

(AB)

Fotostop – Lokwechsel. Zurück zur Diesellok

Fahrplanwechsel

Am 14. August 2015 erklärte die equadorianische Behörde für Risikomanagement in den nahe dem Vulkan gelegenen Provinzen Cotopaxi, Pichincha und Tungurahua aufgrund des Ascheausstoßes Alarmstufe Gelb. Aus diesem Grunde wurden als Vorsichtsmaßnahme der Nationalpark Cotopaxi und das Naturreservat El Boliche für Touristen bis auf Weiteres geschlossen. Auch die Streckenführung des Tren Crucero ist durch diese Sicherheitsmaßnahme betroffen.

Geänderte Route: Quito – Guayaquil
Dienstag: Alternative Strecke
Einchecken im Chimbacalle Bahnhof ab 6:00 Uhr. Abfahrt um 06:30 Uhr mit dem Bus Richtung Norden nach Ibarra . Ab hier fährt eine Dampflokomotive „Tren de los Lagos“ – von Ibarra – San Antonio – Andrade Marin – San Roque – Otavalo. Inklusive Mittagessen in der Puerto Lago Lodge. Am Nachmittag Abreise nach Quito per Bus, Unterkunft und Abendessen im Hotel Quito.

Mittwoch:
Frühe Abfahrt per Bus Richtung Süden nach Cunchibamba. Besuch einer Rosen-Plantage. Transfer zum Cunchibamba Bahnhof und Weiterfahrt mit dem Tren Crucero. Ab diesem Punkt wird die Reiseroute wie gewohnt durchgeführt. Bei der entgegengesetzten Fahrt von Guayaquil nach Quito wird ebenfalls das Alternativprogramm durchgeführt.

Diese Fahrplanänderungen haben so lange Gültigkeit bis die Alarmstufe Gelb ausgesetzt wird.

Offizielle Informationen über die Warnstufe gibt es unter: www.seguridad.gob.ec
Weitere Informationen zum geänderten Fahrplan unter:
http://trenecuador.com/ferrocarrilesdelecuador/travel-update-for-tren-crucero-passengers/

2 Kommentare auf "Geänderte Streckenführung für den Tren Crucero – Ecuador"

  1. Norbert Richter sagt:

    Wer weiß was Neues über die Fahrtroute des Tren Crucero?

Schreibe einen Kommentar